Über mich

Montag, 1. Juni 2015

Es geht auch anders....

 Freitag den 29.5.2015

Seit letzten Freitag ist nun auch hier so etwas ähnliches wie Frühsommer eingezogen, auch wenn es zwischendurch (wie auch gerade eben) immer noch kräftig schüttet, donnert und blitzt. 

Derzeit verbringe ich jede freie Minute draußen im Garten, denn leider sind sonnige Stunden oder gar Tage hier bei uns in den Bergen Mangelware und die wenigen die uns bleiben, versuche ich so gut es geht, in vollen Zügen zu genießen.


Früh Morgens bot sich mir dieser Anblick....

und so habe ich nach der Arbeit alle Fünfe grade sein lassen und den ganzen Nachmittag im Garten verbracht. 

In den letzten 10 Tagen sind trotz des schrecklichen Wetters viele Pflanzen unbemerkt aufgeblüht und deshalb habe ich mir meinen Sitzplatz dort eingerichtet, wo die Aussicht am schönsten war....


also direkt vor einer meiner Lieblingsrosen, welche den Blick auf die schneebedeckten Berge mit Unmegen an Knospen verschleiert. Sie wird in ein paar Tagen den Flieder in einem Meer aus weißen Blüten versinken lassen.

Rechts wächst schon seit Jahren, an einem Miniobelisken dem sie längst entwachsen ist, eine namenlose Clemi, die unermüdlich blüht. Sie wird begleitet von einer wunderschönen dunkel lila Iris, die je nach Lichteinfall fast schwarz erscheint.


Leider bin ich aber ein Mensch, der sehr schlecht stillsitzen kann.
Um mich selbst am ständigen Hin- und Hergerenne zu hindern, sticke ich im Moment an einem Tischläufer aus sehr feinem Siebleinen. Nur bei strahlendem Sonnenschein sehe ich die feinen Fäden, also muss ich notgedrungen sitzen bleiben und weitersticken, um irgendwann auch fertig zu werden :)


Und wenn ich zwischendurch nach vorne schaue, sehe ich jedesmal die wunderschönen Blüten von 
*Wild Ginger* die übrigens auch noch ganz herrlich duftet.


In den nächsten Tagen soll das Wetter ja schön bleiben und so wünsche ich euch allen
wunderschöne und entspannte Gartentage.

Kommentare:

  1. Wow, deine Bilder sind super!!! Wunderbar die Silberlinge im Morgenlicht, die Aussicht auf die schneebedeckten Berge und deine Blütenporträts. Es freut mich, dass sich die Sonne nun auch bei dir durchgesetzt hat. :-)
    Liebe Grüße Marita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Marita...ich freu mich auch!

      Löschen
  2. Was hast du für einen wunderbaren Ausblick! Und du verstehst es auch so gut die Motive einzufangen! Stillsitzen können wir auch nicht, früher habe ich auch gestickt - heute kann ich nicht mehr lange sitzen. Schön ist deine Arbeit.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Lisa,
    Deine Bilder sind ja so schön, die Aussicht ist wunderbar, da würde ich auch gerne mal sitzen und nur schauen.
    Nein, es sind keine Malven die bei mir im Trog wachsen.
    Aber mehr davon nächsten Monat beim 12tel Blick.
    Ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Lisa

    Ich bewundere ja nicht nur immer wieder deine herrlichen Seifen, deine Fotos sind einfach auch Augenweide(n). Vielen Dank für die schönen Bilder! Und wie ich bemerkt habe, stickst du auch noch?

    Viele Grüsse aus den schweizerischen zu den österreichischen Bergen oder noch besser - von mir zu dir!

    Maria

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschöne Fotos! So richtig zum Träumen... Einen tollen Blog hast du, dem muss gefolgt werden :)
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sabine,
    da sind bei Dir in den letzten Tagen ja herrliche Fotos entstanden. Und vor allem die Knospen vor dem Bergmassiv sowie Deine Beschreibung vom alten Zaun machen mich nun immer neugieriger wie sich all' die Details zu einem Garten fügen. Gibt's Du uns irgendwann auch mal raumgreifendere Überblicke?
    LG Silke

    AntwortenLöschen