Über mich

Samstag, 13. Juni 2015

"Auf unserem stillen Örtchen....

summt und brummt es, dass man meinen könnte man würde gleich abheben. "
Mit diesem Satz kam mein Mann vor ein paar Tagen zur Tür herein :)

Das Gebrumme war mir natürlich auch schon aufgefallen und ein Blick aus dem Fenster bringt Aufklärung.


*Guirlande d`Amour* blüht und Bienen und Hummeln haben ihre Freude an den leicht gefüllten, weißen Blüten.

                                         
In der Beschreibung steht:
Lens: 1993
schwach wachsende Ramblerrose 
Höhe: ca. 2 Meter
leicht duftend
remontierend
Schatten verträglich und gesund

Das alles kann ich so wie es ist unterschreiben, nur schwach wachsend ist sie wirklich nicht :)

* Guirlande* wächst im hintersten, schattigsten Eck unseres Gartens an der nördlichen Hausmauer. Aber das alles scheint sie überhaupt nicht zu stören. Sie ist über und über voller Blüten



und hat in zwei Jahren unseren Sitzplatz überdacht und sich auf den Weg ins Obergeschoss gemacht.


Sie ist eine wirklich wunderbare, kerngesunde Kletterrose die hervorragend für halbschattige/schattige Lagen geeignet und nur zu empfehlen ist.


      Draußen haben sich gerade die Wolken verzogen...also bin ich dann mal weg und wünsche euch                                                    ein wunderschönes Wochenende.



Kommentare:

  1. Hallo Lisa,
    ohhhh, ist die schön, Wahnsinn, jetzt hätte ich die ja auch gerne.
    Aber ich fürchte, mein Zierapfel wird beleidigt sein, wenn ich sie ihm zur Seite stelle.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Da hab' ich dann wohl eher die schwachwachsende Version erwisht, liebe Lisa. Unsere wächst auch hinten im Garten unter einem Ahornbaum. Aber sie will nicht in die Höhe kommen. Die Lykkefund dagegen, die zum
    Um die Nadelbäume ist es wirklich schade. Das ging so rasant und da ich ständig ins Krankenhaus fahren mußte, hatte ich auch gar keine Zeit, mich um den Garten zu kümmern. So geschah das Ganze mehr oder unbemerkt .... wirklich schade!

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Sara

    AntwortenLöschen
  3. Schön, dass Du nun den Tag im Garten genießen kannst, während es hier grau wird und etwas grummelt …
    Deine Guirlande ist ja fast so ein Klettermonster wie unsere Hedi Grimm ;-) Nur die fiesen Winter hatte Hedi Grimm bei uns besser überstanden als die Guirlande d'Amour. Sie kämpft noch immer und hadert seitdem wohl auch mit ihrem Standort-Schicksal unter der Douglasie. Außerdem scheint Lens inzwischen 2 verschiedene im Angebot zu haben, die mir früher mal dort auf der HP begegnet sind. Die scheinen unterschiedlich intensiv zu duften, und eine wurde als Strauchrose bezeichnet, während die andere angeblich ein kleiner Rambler ist. Aber unsere Hedi soll ja auch laut Beschreibung nur 2m Höhe erreichen. Ich finde es herrlich, wenn Rosen den angegebenen Rahmen sprengen ;-)
    Liebe Grüße zum Wochenende
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Sabine,
      ob es wirklich 2 Verschiedene gibt, ist fraglich. Ich hatte eben mal nachgeschaut, da es mich selbst interessiert.
      Lens widerspricht sich zumindest auf seiner eigenen HP: Beide heißen Guirlande d'Amour (lenalbi). Nur wenn ich die Beschreibung in der Rosengruppe Rambler aufmache, blüht sie weiß, wird 3m hoch, hat Winterhärte von -5 bis maximal -10°C und wird als duftender Floribunda Climber bezeichnet. Finde ich sie jedoch als Moschata-Hybride wird eine andere Seite geöffnet, wo sie nur 175 bis 200cm groß wird, creme-weiße 2 bis 3cm große Blüten hat, sehr stark duftet und dort soll sie dafür angeblich auch Winter von -10 bis -15° Celsius überstehen …

      Dann pass' im Winter gut auf Deine herrlichen Ranken auf, denn anscheinend ist sie mit Rambler-Tendenzen frostempfindlicher. Ich weiß es nicht mehr genau, aber wahrscheinlich hatte ich meine früher 2x gedüngt - also nochmals nach dem ersten Flor. Und dann machte ihr der Winter 2009/2010 und das Leben richtig schwer. wahrscheinlich waren ihre Triebe nicht gut genug verholzt. Notfalls würde ich ihr bis ca. 1m Höhe etwas mehr Winterschutz geben, damit sie nicht ganz runterfriert …
      LG Silke

      Löschen
    2. Das interessierte mich ja selbst, da unsere lange so prächtig war, dann kümmerte und sich nun allmählich wieder rappelt. Ich hatte mich auch geirrt: Nicht der Winter 2009/2010 hatte ihr geschadet. Es muss wohl das frostig lange Frühjahr 2013 gewesen sein ..
      Ich wünsche Dir einen wundervollen Tag.
      LG Silke

      Löschen
  4. Sie ist wirklich traumhaft - und ungefüllt, ein Leckerbissen für alle Bienen!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  5. Traumhaft umrankt die Guirlande den Sitzplatz. Als HochstammErsatz für meine nicht gerade blühfreudige Schneeflocke hab ich sie schon ins Auge gefasst, aber... die Schneeflocke kann ja nu gar nichts dafür, dass sie so einen schattigen Platz bekommen hat. ;-)
    Einen schönen Sonntag
    LG Marita

    AntwortenLöschen
  6. Das ist eine sensationell schöne Rose. Und dieses Rosenbeet ist ein Märchenland! Wundervoll. Die Muscheln sind Eigenbau - also ganz einfach: etwas Olivenöl in einem Topf erhitzen, Zwiebel anschwitzen, Knoblauch und Tomaten dazu - Kräuter - was dir schmeckt, Pfeffer, mit Weißwein ausgießen (hicks) die Muscheln hinein und fertig ist das Ding!!! Schmecken fein. Das Rezept von Mari ist eine Avocado-Creme mit Gurken - und sie schmeckt sensationell!
    Hab eine feine Zeit und genieße den Sommer
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Lisa,
    die Rose ist ja ein Blühwunder und das an einem schattigen Ort...bin beeindruckt!
    Toll, wie sie sich ihren Weg sucht und aller vereinnahmt!
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Sabine,
    tolle Fotos von deiner schöne Guirlande d'Amour. Ich habe sie auch im Vorgarten, wo sie sich mit einem Obelisken begnügen muss. Das klappt aber mit entsprechendem Rückschnitt ganz gut, obwohl ich auch schon von anderen gehört habe, dass sie monstermäßig wächst.
    Die Louise Odier (auch eine meiner Lieblinge) darf bei mir auf der Terasse wachsen, mit New Dawn und einer Clematis Romantica. Zur Blütezeit ist die Terasse umgeben von Duft! Meine Louise bekommt leider meist nach der Blüte etwas SRT und wird dann relativ beherzt zurückgeschnitten, dann übernimmt New Dawn erstmal das Zepter...
    Wie sieht es bei deiner mit der Blattgesundheit aus?
    Bin schon gespannt auf weitere Rosenbilder...
    Rosigste Grüße von Christine aus dem Hexenrosengarten...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christine!
      Ich kann mir gut vorstellen, dass Guirlande nur schwer mit einem Obelisken zufrieden zu stellen ist :)
      Das Gleiche habe ich mit Ghislain de Feligonde gemacht .....gggggggggggggggg und jetzt kämpfen wir damit.
      Mit der Blattgesundheit vom *Louiserl* ist das so eine Sache. Manchmal stand sie schon ganz nackig da, dann wieder, so wie heuer, fehlt ihr gar nix. Vielleicht hilft aber auch die Spezialdüngung und die Spritzungen.
      Viele rosige Größe in den Hexenrosengarten
      Sabine

      Löschen
  9. Liebe Sabine
    Mir geht es wie dir ich sammle v.a. historische Röschen, eigentlich erst sehr unbewusst, weil sie mir anscheinend besser gefallen, jetzt bewusst. Dieses weisse Kletterröschen hat schon gewonnen, muss ich haben... passt in meinen Schattengarten. Danke für den tollen Bericht! Rosiges Grüsschen Stephanie

    AntwortenLöschen
  10. ... sie ist ja so eine feine und schöne und zarte und stachellose ...
    Für mich eine der schönsten Rosen überhaupt.
    Viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen