Über mich

Dienstag, 23. Juni 2015

Nur erschwert passierbar .....




ist derzeit unser Rosenbogen der eigentlich Durchgang zum Sitzplatz am Teich sein sollte.
 Dieser wird  von Clematis Viticella Alba Luxurianis dermaßen in Beschlag genommen, dass man nur noch in gebückter Haltung durchkommt. Weil es aber seit über einer Woche schon wieder fast ununterbrochen regnet (ich bin heute schon seit 3:30 Uhr auf den Beinen, weil mich das Prasseln des starken Regens geweckt hat) und man nicht nach Draußen kann, lass ich es wie es ist. Die kleinen,  hübschen, weißen Blüten sind sowieso zu schade um sie zu recht zu stutzen.


Und weils grad so schön passt, möchte ich euch auch noch die Anderen zeigen, die hier im vorderen Beet ihr Unwesen treiben.

Das wäre zum einen Clematis Comtesse de Bouchaud , die eigentlich mit Mme. Isaak eine Verbindung hätte eingehen sollen. Nachdem sie aber ziemlich wüchsig ist, ist ihr ein Rosenstrauch allein nicht genug. Sie hat auch nach anderen Ausschau gehalten....


   und sich an mein Louiserl herangemacht


die aber eigentlich schon mit Clematis Piilu verbandelt war.


         Die letzte Clemi hier im vorderen Bereich ist Justa . Sie hat es sich mit ihren kleinen, lila Blüten, in  Ghislain de                                                                 Feligonde bequem gemacht .....


aber ihre langen Triebe inzwischen auch schon über *Gebrüder Grimm* ausgebreitet.


Also macht hier im Beet jeder was er will und wie es ihm gefällt :)

und ich koch mir jetzt eine Tasse starken Kaffee, auch wenn es noch sehr früh ist.






Kommentare:

  1. Wunderschön Dein Garten - vor allem mit dem alten Zaun. Ich hoffe, der bleibt noch lange stehen - ich mag sowas auch wenn ich selbst keinen alten Zaun haben kann.
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Sabine,
    den Kaffee habe ich schon seit einiger Zeit am Bett, aber auch wenn eben mal die Sonne blinzelte, bei dem feuchten Garten zieht es mich auch noch nicht raus …
    Unserem Garten tut der Regen richtig gut. Das Regenfass hat wohl tatsächlich einen Wetterumschwung herbeigeführt ;-) Denn gestern gab es fast den ganzen Tag sanfte Duschen. Nur die Schnecken und blöden Zecken werden sich jetzt auch riesig freuen, die saßen ohnehin schon in Bereitschaft.

    Ja, die Alba Luxuriance! Ich hatte sie mir am Wochenende auch mal angeschaut. Aber bei uns fängt sie meist erst an, wenn sie in anderen Blog-Gärten bereits verblüht ist. Nach einigen Jahren ist sie nun auch endlich das wuchernde Monstrum hinter dem Teich geworden, was ich mir erhofft hatte. Nur zieht es sie eher in den schattigen Untergrund anstatt in luftige Höhen an der Hochwald-Wand. Und wegen des Lichtmangels blüht sie bei uns mehr grün-weiß statt so einem herrlich strahlenden Weiß wie bei Dir.
    Bei meiner Mutter im Garten klappt das mit dem dirigieren der Clematis etwas besser. Aber bei uns im Garten ist das mit der Alpina und den 2 Viticellas auch so eine Sache. Die haben halt ihren eigenen Kopf. Lediglich die krautige Waldrebe ist da etwas pflegeleichter. Doch die nimmt in diesem Jahr so sehr an Umfang zu, dass ich wohl einige Ranken vor der Blüte schneiden muss. Wusch & Wirklichkeit ;-)
    Vielleicht solltest Du doch mal alle verfügbaren Sonnenschirme aufstellen, damit Dir ein Gartenspaziergang bald wieder mehr Spass macht …
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  3. Ach so herrliche Rosen und Gartenbilder :-)
    Ja, doof nun der Regen, aber so wichtig und deshalb verzeih ich ihm ;-))
    Ganz viele liebe Grüße
    sendet dir die Urte :-)

    AntwortenLöschen