Über mich

Mittwoch, 29. Juli 2015

Das Landkärtchen ....

Das Wetter am Wochenende war ziemlich schön und warm und lud zum Sonnenbaden ein,

(Die Eidechsendame hatte sich zum Sonnen auf der Thuja *Teddy* ein kuscheliges Plätzchen gesucht)

hat sich dann aber am späten Nachmittag eingetrübt und uns in der Nacht und in den letzten Tagen ausreichend Regen und überraschend kühle Temperaturen beschert.

Da wir aber im Moment sowieso mit Urlaubsvorbereitungen beschäftigt sind, freue ich mich einfach nur, dass der Boden mal wieder richtig gut bewässert wird und unsere Gartensitter nicht all zuviel Zeit mit gießen verbringen müssen.

Bevor wir uns aber aus dem Staub machen, möchte ich euch noch ein paar Bilder zeigen, die am Wochenende entstanden sind. Eigentlich wollte ich ja nicht mehr fotografieren, die Kamera war schon gut verpackt, hergerichtet für die Reise. Als ich da aber so auf der Sonnenliege lag und sah, was mir vor der Nase herumflatterte, hab ich es nicht mehr ausgehalten :)

Ich bemerke diesen kleinen Schmetterling nämlich schon seit Jahren im Garten, allerdings gehört er zu diesen unruhigen Gesellen, die immer nur schnell mal vorbeischauen, von einer Blüte zur anderen flitzen und dann schon wieder weg sind. Deshalb sind auch noch nie brauchbare Bilder von ihm entstanden und es freut mich sehr, dass er es sich diesmal stundenlang auf unserer Pfefferminze gemütlich gemacht hat. Die muss es ihm besonders angetan haben, denn andere Blüten, an denen er kurz schnupperte (Zinien, hoher Ehrenpreis, Blutweiderich) haben ihn überhaupt nicht interessiert.

Ihr werdet jetzt sicher glauben, ich zeig euch den prächtigsten, farbenfrohesten Überfalter, den es gibt :).
Nein.... man muss schon genau hinsehen um ihn zu entdecken, denn  er ist ziemlich klein und unscheinbar.
Trotzdem oder genau deswegen mag ich es .....

das *Landkärtchen* (Araschnia levana)


Er gehört zu den Edelfaltern und wartet mit einer Flügelspannweite von ca. 30mm auf.

Von diesem Falter gibt es während eines Jahres 2 verschiedene Generationen, die äußerlich ziemlich große Unterschiede aufweisen. Das nennt sich dann Saisondimorphismus ...was für ein Wort :)
Wer noch mehr darüber lesen will klick


Wie ich gerade noch lese, war er sogar Falter des Jahres 2007 :) also lohnt es sich doch, hier genauer hin zu schauen.



Mit einem Dahlienbild verabschiede ich mich für ein paar Tage und wünsche euch eine gute Zeit.



aktuelle Wetterwerte: 29.07.2015 - 7:00 - leichter Regen, 12° .





Kommentare:

  1. Guten Morgen Sabine, deine Aufnahmen sind wieder prächtig. Vor Jahren hatte sich der Falter einmal in unsern Garten "verirrt" - zumindest hatten wir ihn als Landkärtchen per Net bestimmt - aber seitdem sah man ihn nicht mehr. Der flinke Geselle hat sich von dir beim Müßiggang ja nett einfangen lassen.
    Erholsame Urlaubstage wünsch ich dir, Marita

    AntwortenLöschen
  2. Er ist doch schön - auch wenn er klein ist! Ich wünsche dir auf alle Fälle einen wunderbaren Urlaub , und bring schöne Fotos mit!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  3. Und die Eidechsendame? Gehört die auch zur Familie?
    Läuft die nicht weg, wenn sie rauss kann/darf?
    Tolle Aufnahmen von dem Schmetterling.
    Ich wünsch Dir schöne Ferien-liebe Grüsse aus der Holledau, Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Ach schön, dass Du die Kamera nochmals hervorgeholt hast und solche herrlichen Sommerstimmungen einfangen konntest :-) An Schmetterlingsbildern kann ich mich eigentlich nie sattsehen, da Falter bei uns im meist schattigen Garten recht selten sind, und die wenigen Flatterlinge dann auch kaum stillhalten.
    Ich hoffe Ihr habt schöne Tage und der Garten wächst Dir derweil nicht davon …
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen