Über mich

Montag, 19. Januar 2015

Stutenmilchseife die II...Nr.95

 18.01.2015


Im Sommer letzten Jahres hatte ich durch eine Bekannte Stutenmilch geschenkt bekommen. Natürlich bekam sie damals, für ihre Bemühungen, auch ein Stück davon ab.

Vor ein paar Wochen war ich kurz bei ihr zu Gast und sie erzählte mir voller Freude, wie gut meine Stutenmilchseife von ihrer sehr empfindlichen Haut vertragen wird.
Das hat mich sehr gefreut und weil noch etwas Stutenmilch eingefroren war und es im Mai wieder Nachschub gibt :), habe ich neue  gemacht.

Ich habe das Rezept, aufgrund der guten Verträglichkeit, gelassen wie es war, obwohl ich eigentlich vor hatte beim 2. Mal mit edeleren Zutaten zu sieden und meine neue, ovale Form kam endlich auch zum Einsatz.


In der Seife sind wieder: Kokos-, Distel-, Rizinusöl, Kakaobutter und Schmalz.
Beduftet wurde mit den ÄÖs Litsea, Geranium, Rosenholz, Lavendel, Zitrone und Rosmarin.

Kommentare:

  1. Ein Pflegeschätzchen und sehr edel anzusehen.
    Lieben Gruß
    Rosa

    AntwortenLöschen
  2. So fein und sehr besonders, würde mich auch interessieren wie sich eine Seife mit Stutenmilch wäscht...LG Angie

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Angie!
    Würde mich auch interessierenwie sie sich wäscht :)....ich habe nämlich alle, waren ja nur 4 Stück, verschenkt und selber kein Stück davon abbekommen :)
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sowas kenn ich :-))) Manchmal bleibt für mich nichts über...LG Angie

      Löschen
  4. Eine wundervolle Seife ist das geworden, ich bin wirklich hin und weg! Auch die Formen sind natürlich toll, genau richtig für so edle Seifen. Bitte verschenke dieses mal nicht alle Stücke, sondern behalte mindestens eins für dich. Und du musst uns unbedingt über das Ergebnis berichten.

    Liebe Grüsse, Maria

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Maria! Das hab ich mir ganz fest vorgenommen ;) und es freut mich, dass sie dir gefällt.
    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen