Über mich

Donnerstag, 1. Januar 2015

Gerührt und geschüttelt


Irgendwie hab ich es nicht so mit dem Rühren von Naturkosmetik....mir ist das Alles viel zu kompliziert und meistens fehlt dann, wenn ich mich endlich für ein Rezept entschieden habe, wieder ein Inhaltsstoff, obwohl mein Vorratsschrank von ungebrauchten Dingen nur so überquillt.

Bis jetzt habe ich mich nur erfolgreich an Ringelblumen-, Beinwellsalbe, an Sheasahne, selbstgemachtem Deo, Duschmilch, Shampoon und einer Avocadocreme versucht.

Die Avocadocreme wurde von meiner Gesichtshaut, die sehr empfindlich ist, überraschender Weise ausgesprochen gut aufgenommen. Nachdem sie schon vor einiger Zeit ausgegangen war und die Creme aus der Apotheke wieder nicht halten konnte, was sie und ihr Preis versprach, hab ich mich gleich heute Morgen an die Arbeit gemacht.

Entstanden ist eine *Avocadocreme* die hauptsächlich aus Avocado-, Jojoba-, Babassuöl und Sheabutter besteht und ganz zart nach Benzoe, Vanille und Litsea duftet.

Und weil ich schon dabei war und es nicht wirklich viel Arbeit macht, habe ich auch gleich noch neues Shampoon, für leicht fettendes und schuppiges Haar, fabriziert ;-).



Kommentare:

  1. Jetzt rührst du auch schon tolle Cremen und Haarshampoo, darf ich fragen welchen Emulgator du für die Avocadocreme benutzt hast? Das mit den Rohstoffen kenne ich nur zu gut, bei mir stehen auch einige ungeöffnete (abgelaufene) Zutaten herum
    lg
    Anna

    AntwortenLöschen
  2. Hi Anna!

    Ungeöffnet und abgelaufen...das kenn ich leider nur zu gut (:.

    Der Emulgator in der Avocadocreme ist Montanov 68.
    Glg
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. ich habs aufgegeben,zuviel musste entsorgt werden,ich mag Lavera- und Alverde Kosmetik,komme damit prima aus…
    lieben Gruß
    Sibylle

    AntwortenLöschen