Über mich

Montag, 11. Mai 2015

Was lange währt...

wird endlich gut. Und gewehrt hat er sich wirklich, mein erster und wahrscheinlich auch letzter ;) Quilt, das könnt ihr mir glauben.


Lange Zeit sah es so aus, als ob er eher in der Tonne als auf dem Sofa landen würde und ich bin mir auch nicht sicher ob man ihn überhaupt Quilt nennen darf, wenn man die Kunstwerke betrachtet die aus Stoffstücken gezaubert und im Netz gezeigt werden. So betrachtet handelt es sich bei meinem wahrscheinlich eher um eine Steppdecke, aber das ist mir egal, denn er ist jetzt genauso wie ich ihn haben wollte.   

Oft ist er nur knapp der endgültigen Entsorgung entgangen und monatelang hat er in der Ecke gelegen, denn er hat sich mit Händen und Füßen gegen die Fertigstellung gewehrt.
Naja...eigentlich kann ER ja nix dafür denn ich bin, bei bestimmten Dingen, ziemlich pingelig und jedes auch noch so kleine Fältchen war mir ein Dorn im Auge. Deshalb habe ich auch die meisten Nähte mehrmals aufgetrennt und wieder zusammengefügt .
Leider hatte meine Nähmaschine irgendwann in den letzten 30ig Jahren auch noch ein, fürs Absteppen in gleichmäßigen Abständen, wichtiges Teilchen  verschlampt und so schien das Unternehmen zum Schluss fast aussichtslos.

Aber oft kommt es völlig anders als man denkt und weil meine 3 Söhne gestern für mich gekocht haben und das Wetter auch mehr als bescheiden war, hatte ich plötzlich viiiel Zeit.
So habe ich das blöde Ding wieder hervorgekramt und mich ohne Abstandhalter und besonderen Plan ans Werk gemacht. 
Und siehe da... plötzlich hat er sich nicht mehr gewehrt und eine Naht nach der anderen
fand ungefältelt ihren Platz. Mit jedem Stich stieg so meine Vorfreude auf das fertige Teil und das Tempo mit dem ich arbeitete.
Den Stoff für das Binding haben meine Söhne ausgesucht und ich finde sie haben die perfekte Wahl getroffen. Nach dem Essen, welches übrigens hervorragend geschmeckt hat, hatte ich sogar noch Zeit, den Rand mit der Hand zu vollenden und jetzt liegt er fertig da auf dem Sofa und ich bin fast so happy wie damals, als meine erste Seife entstand :)


Für die Rückseite habe ich ein Flanellleintuch verwendet, damit das Ganze auch angenehm und kuschelig wird. Die Idee dafür hab ich von Andrea die wunderbare Quilts herstellt.


Kommentare:

  1. Wunderhübsch, sehr dezent, sehr edel. Doch da kannst du aber sehr zufrieden sein! GLG Angie

    AntwortenLöschen
  2. Danke Angelika ! Es freut mich, dass er dir gefällt.
    LG
    LiSA

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja ein Traum! Toll, dass du durchgehalten hast!! Herzlichen Glückwunsch zu diesem Stück für die Ewigkeit.

    Herzlich:
    Xenia

    AntwortenLöschen
  4. Da bin ich aber froh, dass er den Weg auf Dein Sofa geschafft hat :-) Ich finde ihn traumhaft schön.
    Liebe Grüße
    Annett

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Annett! Ich freu mich auch riesig, dass er doch noch fertig geworden ist .
      Dankeschön.
      LG

      Löschen
  5. Liebe LiSa, ich sehe deinen Quilt erst heute, ich war immer so auf deine wunderschönen Gartenfotos und auf die tollen Seifen fixiert und nun habe ich feststellen können, dass du auch eine Patchwork-Arbeit FERTIGGESTELLT hast. Wie gut, dass du dich aufgerafft hast, es wäre einfach zuuuu schade um die wunderschönen Stoffe gewesen. Gerne würde ich noch ein etwas gesamthafteres Foto davon sehen. Es scheint wirklich ein sehr schönes Stück geworden zu sein!

    Übrigens, UFO's (UnFertige Objekte) gibt es bei mir etliche, irgendwann packts mich dann - das kann allerdings auch gut mal etwas länger dauern.

    Liebe Grüsse, Maria

    AntwortenLöschen