Über mich

Freitag, 20. März 2015

Balsam für die Seele....

Austriebe von Clematis vit. alba luxurianis und die Überreste unseres Zierapfelbaumes.

Wo vor kurzem noch alles dunkel und grau war, grünt und sprießt es wieder und weil ich dem natürlichen Verlauf noch zusätzlich auf die Sprünge helfen und meinen Seelenfrieden wiederfinden wollte, erstattete ich  dem nächst gelegenen Gartencenter einen ersten Besuch.

Während ich meinen Einkaufswagen so durch die Gärtnerei schob (es wäre besser gewesen vorsichtshalber nur ein Körbchen zu nehmen) füllte sich dieser auf ungeklärte Weise immer mehr
und das obwohl ich wirklich versuchte nicht abzuschweifen und mich aufs Wesentliche zu konzentrieren.
Half aber nicht :)

Die kleinen Hornveilchen  sind einfach zu süß, mit ihren wunderschönen Farben und den kleinen grummeligen Gesichtern, um sie zu ignorieren und sich für wenige zu entscheiden.



Schon an der Kasse übermannte mich ein etwas mulmiges Gefühl und
zu Hause angekommen schlug die Freude über die große Ausbeute dann urplötzlich in Ernüchterung um.

                                                        Wohin nur mit den vielen Pflanzen?

Ein paar davon konnte ich in den Beeten doch noch dazwischen quetschen und 
Gott sei Dank gab es so früh im Jahr auch noch leere Töpfe und Schalen die bepflanzt werden wollten. So konnten Hornveilchen  und Co trotzdem ungehindert Einzug in unserem Garten halten.


Das Hornveilchen rechts unten schaut sooo traurig, findet ihr nicht?

Diese kleinen Farbtupfer sind Balsam für die wintergeplagte Gärtnerseele und müssen einfach sein. Sie gehören für mich zum Frühling wie die länger werdenden Tage und die wärmenden Sonnenstrahlen.

In der nächsten Zeit versuche ich ganz tapfer einen großen Bogen um jede Gärtnerei zu machen und mir immer vor Augen zu halten:
Der Garten ist voll !!!

(Nur zu blöd, dass man inzwischen auch online viele wunderschöne Pflanzen bestellen kann, diese Shop 24 Stunden am Tag geöffnet haben und meine Merkzettel immer länger werden :) )

Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende und viiiel Platz im Garten.



Kommentare:

  1. Hallo Lisa,
    ja, das kenne ich nur zu gut. Zuhause kommt man das große Rätselraten, wo die Schönheiten hin sollen.
    Ich kann mich mittlerweile aber sehr gut beherrschen und kaufe deutlich weniger als am Anfang.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Elke!
    Ein Bisschen weniger ist es ja schon geworden aber trotzdem überschätze ich mich und meinen Garten immer noch ;)
    Schön das du da warst.
    LG
    LiSa

    AntwortenLöschen
  3. Stimmt, meine Online-Bestellung hat mich am Freitag auch ganz schön ins Schleudern gebracht. Plätze habe ich zwar für die Stauden, aber die sind noch so muckelig klein, dass sie zwischengelagert und gepäppelt werden müssen. Und in den nächsten Nächten wird's noch mal frostig, da müssen sie auch noch dazu in der Garage untergestellt werden …
    In einem Einkaufswagen hat man die Mengen wenigstens vor Ort im Blick. Virtuell muss ich das erst noch lernen ;-)
    VG Silke

    AntwortenLöschen