Über mich

Samstag, 29. August 2015

Hinterm Haus....


an der schattigsten und unfreundlichsten Stelle unseres Grundstückes habe ich in meiner Sammlernot und  aus Mangel an rosentauglicheren Plätzen,  vor ein paar Jahren ein Rosenbeet angelegt.

Hier kommt die Sonne wirklich nur ab ca. 14:00 Uhr vorbei und  verabschiedet sich, durch die Berge bedingt, spätestens um halb Acht wieder. Auch Wasser ist hier Mangelware, denn der Dachvorsprung unseres Hauses hält vieles ab und der Gartenschlauch reicht leider nur bis zum Hauseck, sodass ich auch hier nur seeehr sporadisch nachhelfe. Trotzdem gedeihen meine Lieblinge auch unter diesen erschwerten Bedingungen sehr gut und haben alle schon eine beachtliche Größe erreicht.

Weil historische Rosen sowieso mit schattigen Plätzen besser zurechtkommen als neuere Züchtungen, habe ich hinterm Haus nur auf alte, historische Sorten zurückgegriffen.

Einige von ihnen sind natürlich einmal blühend, andere aber erfreuen mich immer noch mit vereinzelten Blüten.

Eine davon steht jetzt wieder über und über in Blüte und  verdient somit einen Extrapost.

Es handelt sich dabei um eine historische Polyantharose mit dem Namen 

*Weiße Gruß an Aachen*
   sie wurde 1944 gezüchtet
   duftet sehr gut,
 remontierent
und wird ca. 60cm hoch




Gerade um diese Jahreszeit, in der Zinien, Dahlien und Sonnenhüte das Gartenbild prägen, weiß ich Rosenblüten noch viel mehr als sonst zu schätzen und freue mich über jede einzelne.

aktuelle Wetterwerte: 29.8.2015 - 18:45 - wolkenloser, blauer Himmel und sagenhafte 30° 

Kommentare:

  1. Oh, die ist aber schöööööön:-)
    Tolle Fotos.
    LG und einen schönen Sonntag...
    LG Annett

    AntwortenLöschen
  2. Schöön! Momentan blühen die Rosen auch hier wieder durch, ich sollte mal die Verblühten abschneiden.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schöne Rosen darfst du hier dein eigen nennen!!! Ich finde vor allem das letzte Foto ist der Hammer!!! Wirklich toll präsentiert...!!! Glg Kittylein...

    AntwortenLöschen
  4. Es war das Jahr der Rosen, immer wieder ein Hingucker und wenn dann noch der Duft in die Nase krabbelt. ;-)
    Geniesse die Sonne
    Lieben Gruß
    Sibylle

    AntwortenLöschen
  5. Es ist schon erstaunlich, unter welchen Bedingungen Rosen gedeihen! Das stelle ich auch immer wieder fest und meine "Waldgartenrose" ist auch so ein Beispiel dafür. Im Waldgarten wuchs sie im Schatten unter hohen Bäumen und blühte auch dort.
    Deine Rose sieht wunderschön aus! Den Namen werde ich mir merken.

    Liebe Grüße auch hier
    Sara

    AntwortenLöschen
  6. Seuffffz - und sooo schöne Fotos!
    Viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Renate!
      Es freut mich ganz besonders, dass DIR meine Bilder gefallen.
      LG
      Sabine

      Löschen