Über mich

Freitag, 20. Mai 2016

Ab in den Dschungel


Ich habe seit mehreren Wochen mit Rückenproblemen zu kämpfen und konnte im Garten NICHTS tun. Es war mir nicht einmal möglich, die wenigen warmen Tage draußen sitzend oder liegend zu genießen;(. Gott sei Dank geht es langsam aber sicher aufwärts aber im Garten haben inzwischen Wildkräuter und Co. ihr Unwesen getrieben und das nicht zu knapp. Nun sind aber auch die Stauden so hoch, dass eine bodengreifende Entfernung des Unkrautes kaum mehr möglich ist.....naja....ist ja jetzt nicht mehr zu ändern.

Vorgestern konnte ich dann zum ersten Mal wieder etwas Zeit draußen verbringen und habe ein paar Bilder ( mehr :)) mitgebracht. 

Obwohl ich die ganze Zeit das Gefühl hatte, dass alle Pflanzen heuer früher dran sind, lassen sich die Rosen immer noch Zeit. Im letzten Jahr konnte ich genau Mitte Mai meiner *Lieblingsschwiegertochter* einen ganzen Strauß voller historischer Rosen zum Geburtstag schenken. Heuer ist *Ayrshire-Queen*die einzige, die zaghaft ihre Knospen öffnet. Aber auch sie ist von dem schlechten Wetter der letzten Wochen in Mitleidenschaft gezogen worden.


Sonst haben im Moment haben im Garten die *Schwebenden* das Sagen. Zu ihnen gehören die unzähligen Akeleien, die in allen Farbschattierungen und Blütenformen daherkommen.



Dazwischen die uralt Iris von meiner Oma, die ziemlich stark duftet, wie ich gestern zum ersten Mal bemerkt hab *schäm*




Geranium phaeum *Samobor*....ich mag seine Farbe und die an den langen Stängeln nickenden Blüten sehr.


Hasenschwanzgras...freu mich schon, wenn es richtig aufgeht...


und die nun von oben herabbaumelnde, voll erblühte Clematis *Van Gogh*


Ich hoffe, ich hab euch mit den vielen Bildern nicht gelangweilt. Danke fürs Anschaun und einen schönen Tag.

Wetterwerte: schon wieder alles wolkenverhangen, Regen und 7°. Maiwetter sieht für mich anders aus :(


Kommentare:

  1. Reich mir die Hand, Schwester im Leid. Wenn ich meinen Rücken nicht hätte, wäre mein Garten ganz anders.
    Trotzdem ist deiner superschön, das Unkraut bekommst du nach und nach weg. Hauptsache, es samt nicht so aus.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  2. Gelangweilt, auf gar keinen Fall liebe LiSa !!!
    Die Bilder sind phantastisch - ich mag es sehr , wenn alles etwas wild und verwunschen aussieht ♥ Die Akeleien sind so zauberhaft - die hellrosafarbene finde ich besonders schön ♥ Gute Besserung für Deinen Rücken und ein schönes Wochenende wünsche ich Dir !
    Viele Lieblingslandgrüße von Petra ♥

    AntwortenLöschen
  3. Gib mir mehr, liebe Sabine ;-) Heute ist es bei uns nach einem herrlichen Morgen plötzlich grau und Amseln & Kohlmeisen sind entsetzt, dass ich seit heute die Fütterung eingestellt habe. Denn wir haben seit gestern doch schon Meisenkinder. Die Dünenrose hat begonnen, Stacheldraht im Topf erfreut mich, Stanwell Perpetual hat mal wieder die ersten Blüten gut versteckt und Jacqueline du Pré zeigt eine rosa Knospe. Ich kann mich aber an einen 1. Mai erinnern, an dem Winchester Cathedral schon blühte. Doch in diesem Jahr ist das alles ein ziemliches Durcheinander. Oder war das schon immer so - nur mit Kamera und Blog inklusive Wetternotizen bekommen diese Zusammenhänge jetzt eine andere Bedeutung?

    Schade, dass Du mit Deinem Garten durch Deinen Rücken nun wohl unzufrieden bist. Auf den Bildern hast Du jedenfalls gut drum herum fotografiert. Und idealerweise kommt in dicht besiedelten Beeten das unerwünschte Kraut ja gar nicht so sehr durch …

    Und dann drücke ich Dir jetzt ganz doll die Daumen, dass Du Deinen Garten bald wieder in vollen Zügen genießen kannst!
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sabine,
    mein Rücken zwickt auch des öfteren und macht mir einen Strich durch meine Gartenaktivitäten...dadurch sehe ich es die letzten Jahre auch gelassener mit der Spontanvegetation. ;-) Trotzdem finde ich es wunderschön bei dir...Akeleien wollen bei mir einfach nicht so wirklich, deine weiße gefüllte ist ja wunderschön.
    Liebe Grüße und weiterhin gute Besserung für den Rücken, Marita

    AntwortenLöschen
  5. Was für eine Vielfalt und was für traumhafte Fotos, Dein Garten und auch Deine Fotokünste faszinieren mich immer wieder aufs Neue, liebe Sabine :-*
    Und auch ich fühle mich sehr gut unterhalten auf Deinem Blog und freue mich, dass es Dir inzwischen etwas besser geht. Kann mir gut vorstellen, wie schwer es Dir gefallen sein muss, die Füße still zu halten, noch dazu bei schönem Wetter. Weiterhin gute Besserung :-)
    GlG Annett

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Lisa. Herrlich finde ich deine Blütenpracht, alles so schön üppig wunderbar. Auch deine Fotos sind klasse.
    Schöne angenehme Woche und liebe GRÜße Jana

    AntwortenLöschen
  7. Wunderschöner Garten ! Eine Augenweide :-)
    LG
    Sibylle

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Sabine,
    auch ich war verwundert, dass die Rosen sich in diesem Jahr - nach dem milden Winter - doch so viel Zeit gelassen haben. Meine sind auch relativ spät, aber jetzt geht es Schlag auf Schlag, eine nach der anderen öffnet ihre Blüten.
    Deine Ayshire Queen ist ausgesprochen hübsch und auch deine anderen schönen Gartenfotos haben mir bei den miesepetrigen Nachmittag versüßt.
    Für deinen Rücken ALLES GUTE!
    Rosige Grüße von Christine

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Bilder! Den Sambor haben wir auch, dieses Jahr erst gepflanzt, er gefällt mir jetzt schon supergut. Die Clematis Van Gogh sieht ja klasse aus. Seufz, ich brauche mehr Platz im Garten, er ist jetzt langsam voll (und wie wird das erst in ein paar Jahren sein?!), aber es gibt so viele wunderbare Gewächse.
    Wünsche dir gute Besserung für deinen Rücken!
    Ganz viele schöne Gartengrüße
    Doris

    AntwortenLöschen