Über mich

Donnerstag, 3. März 2016

Auf der Suche nach.....

dem ultimativen ;) Ringelblumenseifenduft  ist eine neue Seife entstanden.

Ringelblumen haben meines Wissens nach keinen besonderen Duft, wenn man von dem harzigen Geruch absieht, den sie beim Pflücken auf den Fingern hinterlassen.
Deshalb versuche ich nun schon seit einiger Zeit einen, dieser Pflanze entsprechenden, Duft zu finden.

Das erste Mal habe ich das PÖ *Yuzu* verwendet, welches wundervoll duftet, aber leider Blitzbeton verursacht.

Beim zweiten Mal habe ich verschiedene ätherische Öle mit Pös gemischt. Der Duft war ebenfalls nicht schlecht. 

Diesmal wollte ich mich aber auf den Einsatz völlig natürlicher Zutaten beschränken, weil ich im Moment das Gefühl habe, dass das zu einer so wundervollen Pflanze wie der Ringelblume am Besten passt  und habe ausschließlich mit ätherischen Ölen beduftet. Noch riecht sie wunderbar nach einer Mischung aus  Litsea, Bergamotte, Geranium, Lavendel, Rosenholz und Limette. Ich hoffe, dass sich der Duft auch über längere Zeit in der Seife hält.




Bisher habe ich für meine Ringelblumenseifen immer getrocknete Blüten aus der Apotheke verwendet, diesmal wollte ich meine selbst gepflückten aus dem Garten verarbeiten....Natur pur eben.

Das hätte ich aber lieber bleiben lassen sollen, denn diese haben auf dem Toping und in der Seife lauter orange Flecken fabriziert :( (das ist  mir mit denen aus der Apotheke noch nie passiert)
Wenn man die Farbe der getrockneten Blüten aber genauer betrachtet, ist das eigentlich kein Wunder.  Die gekauften sind nämlich gelbbraun und ziemlich unansehnlich, die selbst gezogenen/getrockneten immer noch quitschgelb und knallorange.

Im Sommer werde ich diesmal aus den frischen Blüten ein Mazerat herstellen....bin neugierig welche Farbe das Öl dann entwickelt und wie es sich in Seife macht.

In der Seife sind neben viel Olivenöl (Ringelblumenmazerat) auch noch Kokos-, Distel-, Reiskeim-, Rizinusöl, Sheabutter sowie Buttermilch und Salz.






Kommentare:

  1. Wow, die ist ja wieder schön geworden!
    Ganz zart und duftig sieht sie aus :-)
    Werd auch mal wieder Seife machen.
    Meine von Weihnachten ist alle :-)
    Ganz viele liebe Grüße
    sendet dir die Urte :-)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sabine,
    Natur pur und wunderschön!!!
    Deine Duftmischung klingt ganz toll und die Seife ist soundso wieder einmalig schön und edel.
    Liebe Grüße, Christiane

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde diese gelben Punkte überhaupt nicht störend, im Gegenteil, sie geben der Seife das besondere Etwas. Und Deine Art, Seife in Szene zu setzen bewundere ich sehr.
    lg.
    Sylvie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine, ich warte ja nun schon eine Weile auf diese Seife, mehr aber noch auf deinen selbstgemischten Ringelblumenduft. Nachdem ich meine mit PÖ-Ringelblume beduftet habe der Duft gefällt mir auch gut,bin ich nun neugierig gewesen auf deine Mischung. Ich glaube du hast sie ganz gut getroffen. Bitte berichte darüber,wie er sich hält in der Seife,mit den äth. Ölen. Liebe Grüße Elisabeth

      Löschen
  4. Wieso unansehnlich? Mit frischen Blütenblättern sieht es natürlich anders aus,trotzdem... Ich nehme nur aus der Apotheke. ;-)
    LG
    Sibylle

    AntwortenLöschen