Über mich

Samstag, 2. April 2016

Wiedergefunden....

vor ein paar Jahren hatte ich ein pink färbiges *viola odorata* gekauft.
Im Pflanzjahr hat es leider nicht geblüht, im Jahr darauf nur spärlich. So richtig pink war es auch nicht, aber man konnte einen deutlichen Unterschied zu den Violetten sehen und ich war zufrieden.
Ein Jahr später war es leider verschwunden .

Heute habe ich das schöne Wetter ausgenutzt und ein wenig im Garten gewerkelt. Ich war gerade dabei den Schotterweg am Teich zu säubern, als mein Interesse von deutlich wahrnehmbarem Veilchenduft geweckt wurde. Immer der Nase nach entdeckte ich dann mitten zwischen den Steinen mehrere, große Duftveilchenpolster und noch dazu in .....


Ich habe alle Pflanzen vorsichtig aus dem Schotter gehoben und an div. Stellen im Garten wieder eingepflanzt. Hoffentlich wachsen sie an und bleiben.

Neugierig beobachtet wurde ich dabei von mehreren Zauneidechsen....


die gerade auf Brautschau sind und dabei sogar quer über den Rasen flitzen .

Die Rosen treiben  aus.....


die Sumpfdotterblumen (Caltha palustris) haben ihren großen Auftritt...


und das erste Aurikerl (Primula auricula) blüht.
Ich mag diese Pflanzen sehr auch wenn, oder gerade weil, sie so altmodisch sind.


Ich wünsche euch noch ein wunderschönes, warmes Wochenende.

   Wetterwerte: zur Zeit etwas stärker bewölkt, 17°.



Kommentare:

  1. Es ist schon erstaunlich, an welch unwirtlichen Stellen die süssen Veilchen sich einnisten.
    Wenn es nicht zu störend ist, lasse ich sie dort. Die anderen haben bis jetzt jede Umsetzung gut vertragen.

    Der Frühling ist da, es ist nicht mehr zu übersehen. Meine Aurikel blühen auch seit einigen Tagen.

    Ein frühlingswarmes Wochenende wünsche ich dir noch
    Gaby

    AntwortenLöschen
  2. MIR GEHT ah imma des HERZAL auf,,
    wenn alles zu wachsen anfängt,,,,

    hob no an feinen ABEND
    BUSSALE bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sabine,
    klasse, Eidechsen im Garten!
    Habe gestern noch Erdkröten auf dem Weg zum Laichgewässer gefunden, aber leider nicht in meinem Garten.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sabine,
    duftmäßig so deutlich habe ich meine Veilchen damals gar nicht wahrgenommen und eines Tages waren sie verschwunden.
    Ja, die Rosen treiben mächtig aus...gestern war der Schnitt fällig und jede Menge Grün ist in die Tonne gewandert, aber was sein muss...;-)
    LG und einen schönen Sonntag, Marita

    AntwortenLöschen
  5. wunderschön Dein Duftveilchen! Ich liebe sie auch sehr und um die Eidechsen könnte ich glatt neidig sein! Ach - wie gern hätt ich einen Teich.
    Viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sabine, dein Veilchen ist zauberhaft.
    Ich habe dieses Jahr neu ein (fast) weißes gepflanzt. Auch die lila Veilchen blühen nun - herrlich.
    Viele liebe Gartengrüße von Christine

    AntwortenLöschen
  7. Oh wie schön! Da muß ich gleich mal nach meinen weißen Veilchen schauen. Eine Sumpfdotterblume hatte ich noch nie und Eidechsen waren nur mal im Garten meiner Kindheit. In welcher Region liegt denn Dein Garten?

    Die Aurikeln mag ich auch sehr gern.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  8. Grüß dich Sabins,
    sehr schöne Fotos hast du da gemacht!!!!! Die Veilchen sind wirklich ganz besonders in der Farbe!!!
    Und die kleine Eidechse ist ja auch ein Gewinn der Freude macht und super gut getroffen....
    Liebe Grüße von Monika*

    AntwortenLöschen
  9. I love violas too... Once they are established, they spread easily. Do you know they you can eat the flowers? They are very good I a salad...

    AntwortenLöschen
  10. Ein Paradies für Pflanze, Tier und Gärtnerin bei dir, ganz bezaubernd. Ich freue mich auch schon auf den Veilchenduft!

    Herzlich:
    Xenia

    AntwortenLöschen
  11. Herrlich - endlich Frühling und wieder die Zeit,
    durch den Garten zu krabbeln. Tolle Bilder!
    Ganz viele liebe Grüße
    sendet dir die Urte

    AntwortenLöschen
  12. Oh, Du hast Aurikeln im Beet? Dann hast Du wirklich kein Schneckenproblem! Zur Zeit stehen die Aurikeln bei uns sogar noch im Wintergarten bzw. im Treppenhaus, denn die Schleimer vergreifen sich am Irisgrün und an den ersten Blättern der Kaukasusvergißmeinnicht. Unsere Gärten werden leider immer mehr zu Topfgärten …
    Aber bei der gelben Sumpfdotterblume kann ich dann doch mithalten ;-)
    LG Silke

    AntwortenLöschen