Über mich

Freitag, 14. April 2017

Chaos im Beet.....


Das kommt dabei raus, wenn die Gärtnerin des Hauses jedes Mal im Frühling nicht gärntnern kann wie sie will.

Letztes Jahr hatte ich mir nämlich gleich zu Beginn der Gartensaison den Ischiasnerv eingeklemmt und bis das nach mehreren Monaten wieder halbwegs ok war, hatte das Unkraut (Girsch, Pfeilwinde) hemmungslos das Kommando in unserem Garten übernommenm. Das ließ sich dann im Sommer, wegen der hochgewachsenen Stauden leider nicht mehr ändern :(

Heuer hatte ich deshalb große Pläne. Wollte mich von Anfang an hingebungsvoll der Vernichtung der Unkräuter widmen....denkste. Vor ein paar Wochen hab ich nämlich früh morgens den Türstock übersehen und mir dabei den kleinen Zeh gebrochen. Also.....wieder nix mit intensiver Unkrautbekämpfung....puuuh.

Naja so langsam gehts wieder und ich habe angefangen etwas aufzuräumen ;) und in dem ganzen Chaos war sogar noch  Zeit für für eine Kaffeepause, die ich mit dem Lesen der  Gartenzeitung verbracht habe, hinter der ich so lange her war.

Es hat sich gelohnt....liebe Urte dein Zuhause und deine Bilder sind ein Traum....aber das weißt du ja ;)

So und damit ihr außer Gestrüpp und einer Tasse Kaffe auch noch was Anderes zu sehen bekommt
lass ich euch noch ein paar Bilder von den Blumen da, die ich um diese Jahreszeit am Meisten liebe,





Ich wünsche euch ein wunderschönes Osterfest.

Kommentare:

  1. Tja, liebe Sabine, meine Großmutter sagte zwar in anderen Zusammenhängen ' der Mensch denkt und Gott lenkt ' - aber daran musste ich eben denken ;-) Wie oft habe ich schon Pläne gehabt und dann kam alles ganz anders … Inzwischen versuche ich einfach gelassen zu gärtnern. Bei uns wütet noch das Chaos, dafür tanzen die Mäuse bei uns auf dem Tisch, die Fuchsien meiner Mutter sind seit gestern ausgekellert und bei uns blühen die Sommerknotenblumen und Schachbrettblumen schöner als je zuvor. Und sogar die Äste vom runtergebrochene Apfelbaum danken uns unsere Nachlässigkeit nun bald mit üppiger Blüte. Das Leben geht trotzdem weiter und manchmal entstehen so andere interessante Aspekte. Doch irgendwann klappt es bestimmt auch wieder mal mit der Umsetzung von Plänen. Du hast so viele schöne Pflanzen!
    Ganz liebe, aber jetzt leider verregnete Ostergrüße schickt Dir Silke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sabine,
    das kenne ich auch - kaum kehrt man dem Garten mal kurz den Rücken, wuchert er wie verrückt. Ich muss auch gleich mal an den Hopfen ran.
    Schöne Ostern!
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. Oje, dann wünsche ich dir gute Besserung.
    Deine Schachbrettblume ist ja ganz zauberhaft. Ich hatte mir dieses Jahr eine für drinnen gekauft, die ich nach dem verblühen nun nach draußen gepflanzt hatte.
    LG aus der Holledau, Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Lisa,
    oh, da bist du ja ein richtigerPpechvogel zurzeit. Hoffentlich geht es dir mit deinem Zehen wieder besser. Dein Garten schaut aber trotzdem wunderschön aus. Bei uns liegt alles unterm Schnee begraben :(!
    Liebe Grüße und noch eine schöne Restwoche,
    Christine

    AntwortenLöschen
  5. Oh wei, einen Hexenschuss hatte ich auch gerade, der hatte mich ausgerechnet am Muttertag ereilt. Es geht inzwischen so halbwegs wieder, aber ich muß sehr aufpassen! Mit jäten ist da leider nicht allzu viel. ;-) Manchmal wünschte ich mir deshalb eine Wohnung und nur noch die Natur genießen, um die sich andere kümmern. :-)

    Liebe Grüße nochmal
    Sara

    AntwortenLöschen